Live-Musik mit Visuals von Julius Ménard

Julius Ménard ist zwar Gitarrist, gibt sich aber nicht damit zufrieden, wofür andere diese Gitarre benutzen würden. Er erzeugt mit dieser stattdessen langanhaltende durch den Raum schwebende Klänge. Das Ergebnis tritt mit einigen gesammelten Geräuschen in Interaktion. Julius Ménard versucht immer wieder die Klangwelten der Gitarre zu erkunden, woraus sich oft Projekte mit anderen Musiker*innen ergeben. Julius Ménard kommt aus dem Münsterland und sein letzter Release ist „Dense Hiss“, welches auf seinem eigenen Tapelable „Grisaille“ erschien. (juliusmenard.bandcamp.com)

Unterstützt von Daniel Bunge liefert Julius Ménard beim MixDown eine besondere Klangerfahrung und entführt uns in fremde Welten . Im Interview spricht er über sein Verhältnis zu Musik und Kassette.

HörSpiel: „Interview mit einem Virus“

Ein Radiomoderator im beschaulichen Münster kann kaum seinen Augen trauen, wen er da interviewen soll. So zumindest nähert sich Donata Godlewska dem fast unausweichlichen Thema des Jahres: „Corona“. Die etwa 5-Minütige Geschichte entstand im Rahmen des HörSpielLab. Über die Produktion des HörSpiel und ihre Begeisterung fürs Hören spricht sie davor in einem kurzen Interview.

Drehbuch: Donata Godlewska – Moderator: Karsten Hannig – Techniker: Ilijas Thielert – Virus: Ulrike Franz – Bearbeitung: Ilijas Thielert

Lesung von Nele Müller

Nele Müller ist 25 Jahre alt und lebt seit knapp 3 Jahren in Münster. Angefangen zu schreiben hat sie im Rahmen eines Lesebühnen-Workshops in Celle. Mittlerweile schreibt, liest und veröffentlicht sie ihre Texte schon seit einigen Jahren. Nele Müller schreibt sehr persönliche Geschichten, die sich aus ihrer eigenen Erfahrung speisen. Ihr Ziel ist es eigene Erfahrungen auch jenen zu vermitteln, die sie nicht selbst gemacht haben, und jene mit ähnlichen Erfahrungen zu empowern. Neben ihrer Kreativen tätigkeit vertritt sie die Interessen der BIPoC-Studierendenschaft an ihrer Uni und studiert dort Germanistik und Soziologie. In ihrer Arbeit versucht sie ihr politisches und kreatives Engagement zu vereinen. 

Für das MixDown-Event hat Nele Müller einige kurze Texte vorbereitet und spricht im Interview über ihre Anfänge in der Lesebühnenszene, ihre Motivation fürs Schreiben und die aktuelle Situation der Kultur.

HörSpiel: „Exitus in Tabula“

Ein etwas lustloser Taxifahrer begegnet bei seiner Fahrt nach Greven einer doch eher unheimlichen Ärztin. Mit dieser Geschichte hat der Teilnehmer des HörSpielLab Karsten Hannig die Taxigeschichten aus der Vergangenheit fortgesetzt. Zuvor erzählt Karsten Hanning etwas über die Entstehung der kurzen Geschichte und berichtet von seinen Erfahrungen mit Hörspielen und dem HörSpielLab.

Drehbuch: Karsten Hanning – Taxifahrer: Paul Sattler – Fahrgast: Katja Angenent – Bearbeitung: Ilijas Thielert

MixDown Digital: Auf Abruf verfügbar

Das HörSpielLab Münster steht für das Spielen mit dem Hören. Das digitale MixDown-Event bietet, moderiert von Steffi Köhler und Andreas Weber, Hören in drei seiner Variationen:


Außerdem findet ihr hier es die Einzelteile des MixDown-Event und die dazugehörigen Interviews mit den Künstler*innen in voller Länge:

Danke an Alle, die am Gelingen von MixDown digital mitgewirkt haben:

Albert Ruppelt, Andreas Weber, David Nacke, Daniel Bunge, Dennis Welpelo, Donata Godlewska, Ilijas Thielert, Julius Ménard, Karsten Hannig, Katja Angenent, Marie Brand, Nele Müller, Paul Sattler, Steffi Köhler und Ulrike Franz.

Was bringt das Jahr 2021 für das HörSpielLab:

Kultur in den Ohren platzieren – Das HörSpielLab erobert den öffentlichen Raum

Was bleibt? Die kreative Keimzelle der HörSpiele! 

Das HörSpielLab Münster ist Café, Werkstatt, Treffpunkt, Tonstudio, Keimzelle, Versuchslabor, Bühne, Lager und Hörsaal für HörSpieler*innen aus Münster – Gleich ob Profi oder Laie. Es schafft einen gemeinsamen und nachhaltigen „Ort“ und bietet, Wissen, Technik, Raum, ein Netzwerk und eine (Akustik-)Bühne an einem, zentralen Ort für Experimente und weiterführende Ideen zu finden.

Neue Struktur: Unterscheidung zwischen Netzwerktreffen & Produktion und Bildungsveranstaltungen

Die Netzwerktreffen & Produktion: Das HörSpielLab Münster möchte die Produktionen von HörSpielen stärken und gemeinsam mit interessierten Menschen über das gesamte Jahr begleiten. Hier trifft sich eine feste Gruppe von ca. 5 Menschen regelmäßig über das gesamte Jahr und arbeitet gemeinsam an der Produktion eines HörSpiel. Dabei heißt es wieder: Von der Idee, über das Drehbuch bis zum fertig produzierten HörSpiel, das am Ende live auf der Bühne aufgeführt wird. Der erste Termin ist der 9.5.2021 in der Black Box des cuba cultur Münster. Wer Teil der Gruppe sein möchte, und einschätzen kann, dass sie über diesen Zeitraum aktiv dabei sein kann, schickt uns bitte eine E-Mail bis zum 7.5.2021 an info@hoerspiel-muenster.de.

Keine Veranstaltung gefunden!

Die Bildungsveranstaltungen: Neben den Netzwerkterminen möchten wir an vier Terminen interessierten Menschen durch Dozent*innen einen externen Input bieten, der sich an den verschiedenen handwerklichen Bestandteilen einer Hörspielproduktion orientiert. Hier soll den Teilnehmer*innen das nötige Know-How an die Hand gegeben werden, Hörspiele zu produzieren.

Keine Veranstaltung gefunden!

MixDown als Jahresabschluss: Mit der MixDown Abschlussveranstaltung soll an einem Abend Ergebnisse der Laborarbeit mit anderen Hör-Erlebnissen kombiniert werden. Neben einem Live-Hörspiel, wird der Abend gefüllt sein mit Literatur und Musik. Dabei treffen die Teilnehmer*innen des HörSpiellabs auf lokal Künstler*innen.  

Keine Veranstaltung gefunden!

HörSpiel Picknick im Sommer: Wir möchten Präsenz im öffentlichen Raum schaffen und Menschen für das HörSpiel begeistern und gewinnen. Eigentlich ist für Sommer ein kostenloses HörSpiel-Picknick in Münsters Natur geplant, aber aufgrund der aktuellen Carona-pandemie und den aktuellen Bestimmungen können wir noch nicht final planen. Geplant ist ein ganzer Nachmittag mit Open Stage, Hörstationen und einem Live-HörSpiel.

Alle Termine für das Jahr 2021